Gasversorgung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur aktuellen Energiemarktsituation und die wichtigsten gesetzlichen Ă„nderungen, die die Gasversorgung in Deutschland betreffen (Stand 07.06.2024). Informationen ĂĽber die Stromversorgung finden Sie hier.

Rechnungen mit der Gaspreisbremse

Die Gaspreisbremse endete im Dezember 2023. Daher erhalten Sie 2024 Rechnungen für diese Zeit. Es galt: Für 80 Prozent des geschätzten Jahresverbrauchs („Entlastungskontingent“) wurde der Preis auf 12 ct/kWh gedeckelt. Diese Schätzung kam von Ihrem Netzbetreiber und basierte auf dem Vorjahr.

Um Ihren Vertrag korrekt abzurechnen, benötigen wir dieses Jahr nicht nur Ihren Zählerstand, sondern auch diese Schätzung vom Netzbetreiber. Wenn Sie 2023 zu goldgas gewechselt sind, muss uns außerdem Ihr vorheriger Gasanbieter mitteilen, wie viel von Ihrem Entlastungskontingent Sie bereits verbraucht haben.

Diese Informationen müssen über gesetzlich vorgeschriebene Kanäle übermittelt werden. Aufgrund der vielen beteiligten Unternehmen kann es dabei in Einzelfällen zu Verzögerungen kommen. Darauf haben wir keinen Einfluss, aber wir bemühen uns, alle Rechnungen so schnell wie möglich zu versenden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die wichtigsten Ă„nderungen in 2024

  • Die Gaspreisbremse ist am 31. Dezember 2023 ausgelaufen: Eine ursprĂĽnglich vom Bundestag geplante Verlängerung bis zum 31. März 2024 ist nicht in Kraft getreten.
  • Die vorĂĽbergehend reduzierte Mehrwertsteuer auf Gas stieg am 1. April 2024 wieder von 7 auf 19 Prozent.
  • Eine gesonderte schriftliche Mitteilung hierzu an alle Kundinnen und Kunden sieht der Gesetzgeber nicht vor.

Was bedeutet die Mehrwertsteuererhöhung auf Gas für Sie?

Die Bundesregierung hatte die Mehrwertsteuer auf Erdgas zwischen dem 1. Oktober 2022 und dem 31. März 2024 befristet von 19 Prozent auf den reduzierten Satz von 7 Prozent gesenkt. Seit dem 1. April 2024 zahlen alle Haushalte wieder den vollen Mehrwertsteuersatz.

  1. In Ihren Tarifdaten sind Ihr Grund- und Ihr Arbeitspreis als Bruttowerte, also inklusive der jeweils gĂĽltigen Mehrwertsteuer angegeben. 
  2. Für das Gas, was Sie seit Ihrer letzten Jahresabrechnung und dem 31. März 2024 verbraucht haben, werden Ihnen 7 Prozent Mehrwertsteuer berechnet. Seit 1. April 2024 sind es wieder 19 Prozent. Dies können Sie in Ihrer nächsten Abrechnung klar erkennen.
  3. WICHTIG: Die Änderung des Mehrwertsteuersatzes wurde in der Regel in Ihrem Abschlagsplan berücksichtigt, aber der Wegfall der Gaspreisbremse nicht in allen Fällen.
  4. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre aktuellen Abschlagszahlungen mit Hilfe unseres Online-Abschlagsrechners zu prüfen. Falls nötig, können Sie problemlos Anpassungen vorzunehmen, um Nachzahlungen zu vermeiden.

Wie immer erhalten Sie in Ihrer Jahresabrechnung alle Informationen zu Ihrem Verbrauch, Ihrem Grund- und Arbeitspreis zum jeweiligen Zeitpunkt und zur Mehrwertsteuerhöhe, transparent aufgeschlüsselt und korrekt abgerechnet.

Weitere Fragen rund um die Mehrwertsteuererhöhung beantworten wir am Ende der Seite.

Abschlag anpassen – so einfach geht es

So prĂĽfen Sie Ihren Abschlag und passen ihn an:

  • Nehmen Sie ihre letzte Rechnung oder Ihren Abschlagsplan in die Hand.
  • Gehen Sie auf unsere Infoseite zum Abschlag.
  • Geben Sie die genannten Bruttopreise fĂĽr Arbeitspreis und monatlichen Grundpreis sowie Ihren Jahresverbrauch in unseren Abschlagsrechner ein.
    Bitte beachten Sie dabei, dass die Bruttopreise in manchen Dokumenten noch mit 7 Prozent Mehrwertsteuer angegeben sein können. Falls das so ist, haben wir eine Anleitung für Sie erstellt.
  • Mit dem Ergebnis können Sie Ihren Abschlag bequem mit unserem Online-Formular oder im Kundenportal anpassen.

Ihr Vorteil einer AbschlagsprĂĽfung und Abschlagsanpassung:
Mit einem geänderten Abschlag vermeiden Sie Nachzahlungen bei der Jahresabrechnung oder zu hohe monatliche Vorauszahlungen. Im besten Fall entsprechen dann Ihre monatlichen Abschläge Ihrem jährlichen Verbrauch.

Was bedeutet das Auslaufen der Gaspreisbremse fĂĽr Sie?

  1. Mit dem Wegfall der staatlichen UnterstĂĽtzung zahlen Sie seit 1. Januar 2024 wieder den vertraglich festgelegten Preis pro Kilowattstunde Gas.
  2. Für das Gas, welches Sie im Zeitraum zwischen Ihrer letzten Jahresabrechnung und dem 31. Dezember 2023 verbraucht haben, wird die Entlastung durch die Gaspreisbremse selbstverständlich angerechnet. In Ihrer nächsten Abrechnung schlüsseln wir Ihnen dies transparent auf.
  3. WICHTIG: Das Ende der Gaspreisbremse führte nicht in allen Fällen zu einer automatischen Änderung der monatlichen Abschläge.
  4. Daher bitten wir Sie, Ihre aktuellen Abschlagszahlungen in unserem Online-Abschlagsrechner zu prĂĽfen und Anpassungen vorzunehmen, um Nachzahlungen zu vermeiden.

Sie erhalten selbstverständlich unbeachtet dessen in Ihrer nächsten Jahresverbrauchsabrechnung alle Informationen, die sämtliche Verbrauchskosten transparent aufschlüsselt und korrekt nach Ihren aktuellen Tarifkonditionen abrechnet.

Falls Sie noch Fragen zur Funktion der Gaspreisbremse haben, haben wir hier die Details und Fragen fĂĽr Sie zusammengestellt.

Wie funktionierte die Gaspreisbremse?

Die Gaspreisbremse galt vom 1. Januar (zwei Monate rückwirkend ab 1. März) bis 31. Dezember 2023. Sie funktionierte grundsätzlich wie folgt: Für einen prozentualen Anteil des prognostizierten Jahresverbrauches („Entlastungskontingent“) des Letztverbrauchers wurde ein gesetzlich festgelegter Referenzpreis („Preisdeckel“) angewandt. Der Staat übernahm die Differenz zwischen Referenzpreis und aktuellem Arbeitspreis. Die Abrechnung erfolgt über uns, Ihren Energieversorger. Falls bei Ihnen die Abrechnung dieses Zeitraums noch aussteht, wird die Gaspreisbremse für die betreffenden Monate in Ihrer nächstens Jahresrechnung berücksichtigt.

Bei Gas hieß das konkret: Für 80 Prozent des prognostizierten Jahresverbrauchs galt der gedeckelte Bruttoarbeitspreis von 12 ct/kWh. Für die restlichen 20 Prozent bzw. für den eventuellen Mehrverbrauch zahlten Sie den vertraglich vereinbarten Arbeitspreis. Der für den Monat März 2023 ermittelte Entlastungsbetrag galt gemäß § 5 Abs. 1 EWPBG rückwirkend für die Monate Januar und Februar 2023. Der ermittelte Entlastungsbetrag aus Januar und Februar 2023 reduzierte Ihren Abschlagsbetrag für März 2023.

FAQ - Fragen & Antworten zur Gasversorgung

Sie möchten noch mehr rund um das Thema Mehrwertsteuer oder Gasversorgung wissen? Wir haben die Antworten auf Ihre häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Gasversorgung

Mehrwertsteuererhöhung Gas

Energiepreisbremsen

11 Ergebnisse fĂĽr die Kategorie "Gasversorgung"

Ja, bitte melden Sie uns am letzten Vertragstag Ihren Zählerstand. Dann können wir Ihren Verbrauch korrekt berechnen und die Schlussabrechnung schneller erstellen, da wir nicht auf Schätzungen angewiesen sind. So können Sie sicher sein, dass Sie weder zu viel bezahlen noch eine Nachzahlung leisten müssen.

Einmal im Jahr bitten wir Sie per Brief auf, uns Ihren Zählerstand für die Jahresendabrechnung Ihres Strom- oder Gasvertrags mitzuteilen. Bitte lesen Ihren Zählerstand dann selbst ab und übermitteln ihn in unserem Kundenportal oder über unsere Online-Formular.

Zum Vertragsende erhalten Sie keine separate Aufforderung zur Zählerstandsablesung. Wir bitten Sie nur in der Kündigungsbestätigung, am letzten Belieferungstag Ihren Zählerstand an Ihren Messstellenbetreiber zu melden.

Der Gaszähler misst, wie viele Kubikmeter (m³) Gas Sie verbraucht haben. Da die Zusammensetzung von Erdgas unterschiedlich sein kann, wird die gemessene Menge in Kubikmeter in Kilowattstunden (kWh) umgerechnet, um die tatsächliche Energiemenge zu ermitteln. Dazu wird ein Umrechnungsfaktor verwendet, der aus dem Brennwert und der Zustandszahl besteht.

  • Brennwert: Gibt an, wie viel Wärme bei der Verbrennung des Gases entsteht. Dieser Wert liegt zwischen 8,0 und 12,5 pro mÂł und variiert je nach Gasnetz.
  • Zustandszahl: BerĂĽcksichtigt den örtlichen Temperaturdurchschnitt und den Luftdruck, um das gemessene Gasvolumen auf einen Standardzustand zu bringen.

Falls Ihnen Brennwert und Zustandszahl nicht bekannt sind, können Sie als Schätzwert die Kubikmeterzahl mit 11 multiplizieren. Der genaue Umrechnungsfaktor wird von Ihrem örtlichen Netzbetreiber ermittelt und uns zur Abrechnung mitgeteilt.

Wenn wir zum Abrechnungsdatum keinen abgelesenen Zählerstand von Ihnen haben, müssen wir Ihren Verbrauch schätzen. Dazu verwenden wir Ihre bisherigen Verbrauchsdaten und stimmen uns mit Ihrem Netzbetreiber ab. Falls Sie in letzter Zeit weniger Strom oder Gas verbraucht haben, könnte unsere Schätzung zu hoch ausfallen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, uns Ihren Zählerstand jedes Jahr mitzuteilen.

Einmal im Jahr bitten wir Sie via Ableseaufforderung, Ihren Zählerstand für die Jahresverbrauchsabrechnung zu melden. Außerdem brauchen wir Ihren Zählerstand bei Ein- und Auszug sowie beim Wechsel Ihres Strom- und Gasanbieters. Bitte melden Sie ihn also auch zu Ihrem Lieferbeginn bei goldgas und beim Lieferende nach einer Kündigung. Sie können Ihren Zählerstand auch freiwillig zu anderen Zeitpunkten melden, zum Beispiel, wenn sich etwas in Ihrem Haushalt ändert. Das kann eine neue Heizung sein oder ein zusätzliches Familienmitglied.

Nachdem Sie Ihren Verbrauch auf Ihrem Strom- oder Gaszähler abgelesen haben, können Sie diesen in unserem Kundenportal oder über unsere Online-Formulare melden. Im Kundenportal brauchen Sie nur den Zählerstand und das Ablesedatum. Im Online-Formular geben Sie zusätzlich die Zählernummer, Ihre Postleitzahl und Ihre Vertragskontonummer an. Diese Informationen finden Sie in Ihrem Vertrag oder in unserer Ableseaufforderung.

Jedes Jahr erhalten Sie von uns eine Jahresverbrauchsabrechnung. Wenn wir nicht wissen, wie viel Sie tatsächlich verbraucht haben, müssen wird den Verbrauch anhand der Vorjahreswerte schätzen. Diese Schätzung ist nie zu 100 Prozent korrekt. Das kann bedeuten, dass Sie entweder mehr bezahlen, als Sie eigentlich verbraucht haben, oder zu wenig und dann bei der nächsten Abrechnung eine Nachzahlung leisten müssen. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihren Zählerstand zum in der Ableseaufforderung genannten Termin zu melden. Schätzungen können im Nachgang zu Rechnungskorrekturen und Verzögerungen, z.B. bei der Auszahlung von Guthaben, führen.

Sie können Ihre gemeldeten Zählerstände in unserem Kundenportal einsehen und vergleichen. Wenn Sie Ihren Zählerstand über unsere Online-Formulare melden, wird Ihnen nach dem Absenden eine Bestätigung angezeigt. Damit ist der Zählerstand bei uns eingegangen – Sie brauchen nichts weiter tun. Wenn Sie Ihren Zählerstand im Kundenportal melden, führen wir eine Plausibilitätsprüfung durch und senden Ihnen im Anschluss eine Bestätigungs-E-Mail. Auch dann gilt: Sie brauchen nichts weiter tun.

In unserer Ableseaufforderung nennen wir Ihnen den gewünschten Ablesezeitpunkt. Falls Sie an diesem Tag verhindert sind, können Sie uns den Zählerstand auch einige Tage früher melden. Darauf basierend schätzen wir dann den Zählerstand für den Ablesezeitraum. Das ist sehr viel genauer, als wenn wir das ganze Jahr schätzen müssen. Alternativ können Sie auch Freunde oder Nachbarn bitten, Ihren Zählerstand abzulesen und zu melden.

Wenn wir bei der Verbrauchsabrechnung keinen Zählerstand von Ihnen haben, müssen wir Ihren Strom- oder Gasverbrauch schätzen. Das machen wir entweder anhand Ihres bisherigen Verbrauchs oder, falls dieser nicht vorliegt, mit Hilfe von standardisierten Verbrauchsplänen für Haushalte Ihrer Größe. Beim Gasverbrauch oder beim Stromverbrauch für Wärmepumpen berücksichtigen wir auch jahreszeitliche Schwankungen – zum Beispiel, dass der Verbrauch im Winter höher ist als im Sommer.

Sie können uns auch während des Jahres Ihren Zählerstand melden. Wenn sich dabei herausstellt, dass die Schätzung zu hoch war, können Sie Ihren Abschlag anpassen. Bei der nächsten Jahresverbrauchsabrechnung berücksichtigen wir Ihren korrekten Zählerstand. Falls die Schätzung zu hoch war, wird Ihnen der zu viel gezahlte Betrag gutgeschrieben und mit Ihrer neuen Rechnung verrechnet.

Wenn Sie Ihren Vertrag bei goldgas kündigen und sich danach herausstellt, dass Sie aufgrund der Schätzung zu viel oder zu wenig bezahlt haben, erhalten Sie eine korrigierte Abrechnung. Wir erstatten Ihnen zu viel gezahlte Beträge oder stellen Ihnen den Fehlbetrag in Rechnung.

Falls wir zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung keinen Zählerstand von Ihnen vorliegen hatten, müssen wir Ihren Strom- oder Gasverbrauch schätzen. Auch außerhalb der Abrechnung können Sie Ihren Zählerstand jederzeit in unserem Kundenportal oder über die Online-Formulare melden. Diesen Stand berücksichtigen wir in Ihrer nächsten Jahresverbrauchsabrechnung. War die Schätzung zu hoch, wird Ihnen der zu viel gezahlte Betrag gutgeschrieben und mit der nächsten Rechnung verrechnet.

Wenn Sie Ihren Vertrag bei goldgas kündigen und Sie aufgrund der Schätzung zu viel oder zu wenig bezahlt haben, erhalten Sie von uns eine korrigierte Abrechnung. Bitte melden Sie den korrekten Zählerstand über das Kundenportal oder das Online-Formular und informieren unser Serviceteam.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Zählerstände nur bis zum Belieferungsende erfassen und berücksichtigen können. Wenn Sie später ablesen, wenden Sie sich bitte an Ihren Netzbetreiber, der uns dann eine korrigierte Schätzung zum Vertragsende zukommen lassen kann.

Notfallplan Gas

Der aktuelle Notfallplan Gas der Bundesregierung regelt die Gasversorgung in Deutschland im Krisenfall und besteht aus drei Stufen.

Preisbestandteile Gas

Sehen Sie, was alles in Ihrem Gaspreis enthalten ist und wie er sich über die Jahre verändert hat.

Energiespartipps fĂĽr Gas

Die mit Abstand meiste Energie verbrauchen wir im Haushalt fĂĽr Warmwasser und Heizung. Finden Sie hier unsere Einspartipps. 

Stromversorgung

Erfahren Sie aktuelle Neuigkeiten zum Thema Strom und zur derzeitigen Gesetzeslage.

Zertifiziert durch TĂśV Rheinland (seit 01.03.2022)

Von der Preisgarantie ausgenommen sind Preisänderungen bei Steuern, Abgaben und Umlagen, wie z.B. des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes (KWKG), sowie Veränderungen der Umlagen nach § 19 Abs. 2 Stromnetzentgeltverordnung (NEV-Umlage) und nach § 17 f. Energiewirtschaftsgesetz (Offshore Netzumlage) sowie Veränderungen der Stromsteuer oder der Umsatzsteuer. 

Der Neukundenbonus wird einmalig gewährt und nach 12 Monaten ununterbrochener Belieferungszeit verrechnet. Voraussetzung für die Gewährung des Bonus ist, dass Sie Neukunde sind, d.h. innerhalb der letzten vier Monate nicht an der gleichen Verbrauchsstelle von uns beliefert wurden. Endet der Vertrag durch Kündigung seitens des Kunden oder durch Kündigung aus wichtigem Grund seitens goldgas noch während des ersten Belieferungsjahres, entfällt der Bonus. Der ausgewiesene Bonus ist in den Gesamtkosten enthalten.

Bei der Verbrennung von Erdgas entsteht per se CO2. Die gesamte CO2-Menge, die bei der Verbrennung des von goldgas an Sie gelieferten Erdgases entsteht, wird an anderer Stelle mit der Unterstützung von Klimaschutz-Projekten durch den Zukauf von Zertifikaten nach VCS-Standard (Verified Carbon Standard) ausgeglichen, z.B. durch Neuanpflanzung von Wäldern. Nähere Informationen unter: www.goldgas.de/klimatarife

Von der Preisgarantie ausgenommen sind Preisänderungen bei Steuern, Abgaben und Umlagen und die Kosten der Emissionszertifikate aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach dem BEHG („CO2-Preis“).

Geschätzter Abschlag ohne Bonus. Die tatsächliche Anzahl und somit die Höhe Ihrer Abschläge können abweichen. Ihre geschätzten Jahresenergiekosten im 1. Jahr bleiben hiervon unberührt.

Den angegebenen Sofortbonus gewährt goldgas einmalig für den Anbieterwechsel, wenn Sie in den letzten 4 Monaten nicht an der gleichen Verbrauchsstelle von uns beliefert wurden. Der Sofortbonus wird innerhalb von 60 Tagen nach Lieferbeginn überwiesen, sofern der Vertrag wirksam zustande gekommen ist und das Vertragsverhältnis zum Zeitpunkt der Bonus-Fälligkeit noch besteht. Etwaige Vorauszahlungen werden durch Bonuszahlungen nicht gemindert.

Die gesamte CO2-Menge, die bei der Erzeugung Ihres Stroms oder Verbrennung Ihres Erdgases entsteht, wird an anderer Stelle mit der Unterstützung von Klimaschutz-Projekten durch den Zukauf von Zertifikaten nach VCS-Standard (Verified Carbon Standard) ausgeglichen, z.B. durch Neuanpflanzung von Wäldern.

Geschätzte Kosten pro Jahr inkl. Bonus. Bitte beachten Sie die angegebenen Voraussetzung für die Gewährung des Bonus.

Geschätzte Gesamtkosten ohne Bonus. Die tatsächliche Anzahl und somit die Höhe Ihrer Abschläge können abweichen. Ihre geschätzten Jahresenergiekosten im 1. Jahr bleiben hiervon unberĂĽhrt.

Barauszahlung fĂĽr den Sachpreis ist ausgeschlossen. 

Mehr Informationen: www.apple.com

Mehr Informationen: www.bose.com

Bitte geben Sie hier Ihre Vertragskontonummer ein. Diese finden Sie auf Ihrer Vertragsbestätigung oder auf Ihrer Jahresrechnung.

Die Zählernummer finden Sie auf Ihrer Ablesekarte, Ihrer letzten Rechnung oder auch direkt an Ihrem Zähler.

Bitte lesen Sie den aktuellen Zählerstand in Kubikmeter (m3) für Gas oder Kilowattstunden (kWh) für Strom ab und übertragen alle Ziffern hier in dieses Feld. Nachkommastellen müssen Sie nicht angeben.

Wenn Sie einen Zweitarifzähler haben, finden Sie zwei Zählerstände mit den Bezeichnungen HT (Hochtarifzähler) und NT (Niedrigtarifzähler) an Ihrem Zähler. Wählen Sie dann für die Eintragung Ihrer Zählerstände als Zählerart Zweitarifzähler aus.

50 Euro fĂĽr einen erfolgreich vermittelten Gasvertrag plus 30 Euro fĂĽr einen erfolgreich vermittelten Stromvertrag.

Der IKEA-Gutschein wird Ihnen nach Ablauf der Widerrufsfrist von 2 Wochen nach Vertragsbeginn per Post zugesendet. Der IKEA-Gutschein ist bis zum 15.10.2022 gĂĽltig.

Der Gutschein ist gültig bis zum 15.10.2022 und wenn auf der Karte noch ein Restguthaben verbleibt, so bleibt auch dieses bis zum 15.10.2022 gültig. Es liegt kein Mindestbestellwert vor. Der Gastarif mit IKEA Gutschein wird ab einem Verbrauch von 10.000 kWh angeboten. Der 100 Euro IKEA Gutschein wird Ihnen nach 90 Tagen Belieferung per Post zugesendet. Voraussetzung für die Gewährung des Gutscheins ist, dass Sie Neukunde sind, d.h. innerhalb der letzten vier Monate nicht an der gleichen Verbrauchsstelle von uns beliefert wurden. Endet der Vertrag durch Kündigung seitens des Kunden oder durch Kündigung aus wichtigem Grund seitens goldgas vor 90 Tagen Belieferung, entfällt der Gutschein. Nähere Informationen zu dem IKEA Gutschein finden Sie unter: https://de.giftcard-ikea.com

Gas: Von der Preisgarantie ausgenommen sind Preisänderungen bei Steuern, Abgaben und Umlagen und die Kosten der Emissionszertifikate aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach dem BEHG („CO2-Preis“).

Strom: Von der Preisgarantie ausgenommen sind Preisänderungen bei Steuern, Abgaben und Umlagen, wie z.B. des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes (KWKG), sowie Veränderungen der Umlagen nach dem Erneuerbaren-Energie-Gesetzes (EEG), nach § 19 Abs. 2 StromNEV (StromNEV-Umlage), § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten und nach § 17 f. EnWG (Offshore-Umlage) sowie Veränderungen der Stromsteuer oder Umsatzsteuer.

Teilnahmebedingungen: Unter allen bei der goldgas GmbH eingehenden Feedback-Karten wird ein Xiaomi MI Roborock S50 Saugroboter mit Wischfunktion im Wert von 399,99 Euro verlost. Einsendeschluss ist der Ablauf des Kalenderquartals, in dem Ihre Antwortkarte bei der goldgas GmbH eingeht. Der Gewinner wird innerhalb von vier Wochen nach Einsendeschluss schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte beachten Sie die neuen Informationen zum Datenschutz: www.goldgas.de/datenschutz

Der Bonus setzt sich zusammen aus einem Neukundenbonus von bis zu 95 € und einem Sofortbonus von bis zu 50 €.

5 % der bezogenen Menge stammt aus regenerativem Biogas. Die nicht auf das Biogas entfallende CO2 Menge wird an anderer Stelle mit der Unterstützung von Klimaschutz-Projekten durch den Zukauf von Zertifikaten nach VCS-Standard (Verified Carbon Standard) ausgeglichen, z.B. durch Neuanpflanzung von Wäldern.

Mehr Informationen auf www.apple.de.

Alternativ können Sie Ihren Zählerstand auch über unser Kontaktformular übermitteln: https://www.goldgas.de/service/kontakt.

Sie zahlen bei diesem Tarif 12 monatliche Abschläge. Als Berechnungsgrundlage des geschätzten Abschlags dient der Bruttopreis ohne Bonus im 1. Jahr.

Der Gesamtbonus setzt sich aus der Summe aller ausgewiesenen Boni zusammen.

Danach jederzeit kĂĽndbar mit einer Frist von 4 Wochen.

Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag auf unbestimmte Zeit (Verlängerung). Der Vertrag kann zum Ende der Mindestvertragslaufzeit oder ab Verlängerung jederzeit mit einer Frist von 4 Wochen gekündigt werden.

Bitte geben Sie hier Ihre Vertragskontonummer ein. Diese finden Sie auf Ihrer Vertragsbestätigung oder auf Ihrer Jahresrechnung.

Ihre International Bank Account Number (IBAN) finden Sie für gewöhnlich auf Ihrer EC-Karte oder auf Ihren Kontoauszügen. Die deutsche IBAN beginnt mit der Kennziffer DE gefolgt von 20 Ziffern.

Bitte geben Sie Ihre bei Vertragsabschluss angegebene E-Mail-Adresse ein.

Bitte geben Sie hier an, zu welchem Zeitpunkt Ihre KĂĽndigung wirksam sein soll. Bitte beachten Sie die entsprechenden KĂĽndigungsfristen Ihres Vertrages und unserer AGB.

Im Zuge Ihres Umzuges sind wir Ihnen nach § 41b ENWG berechtigt, eine Fortsetzung des Liefervertrages an Ihren neuen Wohnsitz zu den bisherigen Vertragsbedingungen anzubieten. Hierfür teilen Sie uns bitte Ihre zukünftige Anschrift oder Ihre neue Zählernummer mit.

Bei Sterbefall bitten wir Sie die Sterbeurkunde als Nachweis mit hochzuladen. Dies ist verpflichtend, um Ihr Anliegen zu bearbeiten. Zudem können Sie uns optional den Erbschein oder Einverständniserklärung aller Erben mit Unterschrift für eine eventuelle Guthabenauszahlung hochladen.

Bitte geben Sie hier an, zu welchem Zeitpunkt Sie aus ihrer aktuellen Wohnsitz ausziehen.

Bitte geben Sie hier an, zu welchem Zeitpunkt Sie in Ihren neuen Wohnsitz ziehen.

Mit Abschluss dieses Tarifes verpflichten Sie sich, sich im goldgas Kundenportal unter goldgas - Kundenportal zu registrieren und dieses fĂĽr die Dauer des Vertrages zu nutzen. Schreiben der goldgas werden Ihnen vorrangig im Kundenportal zur VerfĂĽgung gestellt. Dabei gelten die Nutzungsbedingungen des Kundenportals.

Eine Benachrichtigung zur Registrierung erhalten Sie per E-Mail. Sie können auch außerhalb des Kundenportals Erklärungen gegenüber goldgas abgeben.

25 % der bezogenen Gasmenge stammt aus regenerativem Biogas. Die nicht auf das Biogas entfallende CO2 Menge wird an anderer Stelle mit der Unterstützung von Klimaschutz-Projekten durch den Zukauf von Zertifikaten nach VCS-Standard (Verified Carbon Standard) ausgeglichen, z. B. durch Neuanpflanzung von Wäldern.

Nach Abschluss diesen Tarifes erhalten Sie spätestens 90 Tage nach erfolgreichem Lieferbeginn 4*1 KG Bio- Düngemittel der Firma BALANCE Erneuerbare Energien GmbH. Der Versand erfolgt direkt an Sie.

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen.

Es gelten die Einlösebedingungen auf http://www.wunschgutschein.de bzw. http://www.avocadostore.de

Bei goldgas bekommen Sie von First Climate nach strengen Standards zertifiziertes Gas: Die gesamte CO2-Menge wird durch die UnterstĂĽtzung von Klimaschutzprojekten ausgeglichen, die Emissionen vermeiden oder sogar CO2 speichern.

Zertifiziert durch TĂśV Rheinland (seit 01.03.2022)

Unsere Stromtarife sind seit dem 01. März 2022 durch TÜV Rheinland zertifiziert. Dadurch erwerben wir sogenannte Herkunftsnachweise von regenerativen Erzeugungsanlagen (z.B. Windkraftanlagen, Wasserkraftwerken, etc.) aus Europa, exakt für die Strommenge, die von unseren Kundinnen und Kunden verbraucht wird.

Geschätzte Kosten pro Monat inkl. Bonus. Bitte beachten Sie die angegebenen Voraussetzung für die Gewährung des Bonus.

15 % der bezogenen Menge stammt aus regenerativem Biogas. Für die nicht auf das Biogas entfallende CO2 Menge wird diese, die bei der Verbrennung des an Sie durch goldgas GmbH gelieferten Erdgases entsteht, an anderer Stelle mit der Unterstützung von Klimaschutz-Projekten durch den Zukauf von Zertifikaten nach VCS-Standard (Verified Carbon Standard) ausgeglichen, z.B. durch Neuanpflanzung von Wäldern. Nähere Informationen unter: http://www.goldgas.de/klimatarife