Homematic IP Wandthermostat

  • Messung von Soll- und Ist-Temperatur sowie Luftfeuchtigkeit
  • Bis zu 6 individuell einstellbare Heizprofile (3x Heizen, 3x Kühlen) mit je 6 Heizphasen und 13 Schaltzeitpunkten pro Tag für bedarfsgerechtes Heizen
  • Großes Display mit weißer Hintergrundbeleuchtung
  • Manuelles Einstellen der Soll-Temperatur (auf 0,5 °C genau) direkt am Stellrad
  • Boost-Funktion für schnelles kurzzeitiges Aufheizen der Raumtemperatur über Radiator-Heizkörper
  • Flexible und einfache Montage durch mitgelieferte Klebestreifen oder Schrauben
  • Integration in Mehrfachrahmen oder in Rahmen anderer Hersteller (Berker, ELSO, Gira, Merten, JUNG)
  • Komfortable und individuelle Sprachsteuerung (z. B. über Amazon Alexa oder Google Assistant)
  • Inbetriebnahme und Konfiguration der Fußbodenheizung auch direkt am Wandthermostaten möglich (ohne Homematic IP Access Point bzw. Zentrale CCU2/CCU3)
  • Unterschied zu HmIP-WTH: Der Wandthermostat (HmIP-WTH-2) kann auch ohne Homematic IP Access Point für die Fußbodenheizungssteuerung eingesetzt werden
  • Für den Betrieb ist eine der folgenden Lösungen erforderlich: Stand-alone (ohne Access Point oder Zentrale, Konfiguration direkt am Wandthermostat); Homematic IP Access Point mit kostenloser Smartphone-App und gebührenfreiem Cloud-Service; Zentrale CCU2/CCU3 mit lokaler Bedienoberfläche WebUI; Partnerlösungen von Drittanbietern