Wichtige Begriffe schnell erklärt: Das goldgas Lexikon

Erfahren Sie Wissenswertes über Gas und Strom

Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung

Das Gesetz zum Schutz der Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung ist am 01.04.2002 in Kraft getreten und zuletzt 2012 novelliert worden. Ziel des Gesetzes ist die Erhöhung der Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung in der Bundesrepublik Deutschland bis zum Jahr 2020 auf 25 % und zwar im Interesse der Energieeinsparung, des Umweltschutzes und der Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung. Das KWKG umfasst Maßnahmen zur Förderung der Modernisierung und des Neubaus von KWK-Anlagen, zur Unterstützung der Markteinführung der Brennstoffzelle und Förderung des Neu- und Ausbaus von Wärme und Kältenetzen sowie des Neu- und Ausbaus von Wärme- und Kältespeichern, in die Wärme oder Kälte aus KWK-Anlagen eingespeist wird. Das KWK-Gesetz regelt die Abnahme und Vergütung von KWK-Strom aus KWK-Anlagen. Die Kosten dafür werden auf den Stromverbrauch umgelegt. Für 2013 beträgt der KWK Aufschlag auf die Netzentgelte 0,126 ct/kWh für Verbräuche bis 100.000 kWh/a.

Persönliche Beratung

Sie erreichen uns kostenlos montags bis freitags von 7.00 – 19.00 Uhr.

0800 250 250 8

goldgas PLUS

Informieren Sie sich über die neusten Angebote, spannende Aktionen und Gewinnspiele sowie Wissenswertes rund um Energie und vieles mehr. Hier ist immer etwas los!

Jetzt mehr erfahren

Persönliche Beratung: 0800 290 090 0