Wichtige Begriffe schnell erklärt: Das goldgas Lexikon

Erfahren Sie Wissenswertes über Gas und Strom

Speicherwasserkraftwerk

Speicherwasserkraftwerke speichern Wasser in hochgelegenen Seen zum Zwecke der Stromgewinnung. Über Druckrohrleitungen oder Druckstollen gelangt das Wasser zu einem tiefer gelegenen Kraftwerk. Vor den Leitungen bzw. dem Druckstollen ist ein Wasserschloss (Ausgleichsbecken) eingebaut. Werden die Turbinen abgestellt und das Wasser drängt nach, dann wird ihm durch das Wasserschloss die Energie genommen, so dass nicht zu viel Druck auf den Leitungen und der Turbine entsteht.

Persönliche Beratung

0800 250 250 8
Sie erreichen uns kostenlos montags bis freitags von 7.00 - 19.00 Uhr.

Persönliche Beratung: 0800 290 090 0